Pressespiegel

Die Concierge

 

Ines singt Kreisler

 

„Mit dem ersten Lied wird bereits deutlich, dass Ines Martinez die Kreisler-Zeilen zu ihren gemacht hat. Als Mimikkünstlerin singt sie von dem Mädchen mit den drei blauen Augen: „Ich könnte sie küssen, hier und hier und dort!“ Dabei schließt sie die Augen und verzieht ihren Mund – das Publikum kann sich vor Lachen kaum noch auf den Plätzen halten. Nachdem sie mit nachdenklichem Ton die Liedzeile „andere singen ebenso, aber zu leise für mich“ vollendet hat, geht ein fasziniertes „Schön“ durchs Publikum, bevor der begeisterte Applaus ertönt.„
Winnender Zeitung Jan 2017

„Kreisler Deluxe – starker Auftritt in Böblingen“

Ausverkauftes Haus…beeindruckend war ihr Auftritt…das spricht für Ines Martinez, die eine starke Gesangsleistung bot und den boshaften Esprit des österreichischen Kabarettisten gekonnt rüberbrachte – und das nicht nur bei den Klassikern wie „Tauben vergiften“ sondern auch bei „unsingbaren“ Liedern des schwarzhumorigen Kreisels.“
Böblinger Kreiszeitung 16.05.2015

Heiße Zeiten

Best of

Reutlinger Generalanzeiger Januar 2017

„Wie sich per Gesang verschiedene Figuren auf die Bühne bringen lassen, demonstriert Ines Martinez mit ihrem Musik-Kabarett. Mit dem Best-of-Programm „Ich bin ein herrliches Weib!“ ist die Stuttgarterin, begleitet von Martin Giebel am Piano, im Dätzinger Schloss zu Gast gewesen, wo sie den Maltesersaal mit knapp 100 Zuschauern restlos füllte.

Ines Martinez singt nicht nur. Sie quietscht und donnert, kräht und raunt, gibt sich dabei mal sexy und kokett, mal verlegen, mal draufgängerisch, bisweilen auch als zielsicher am rechten Ton vorbei schrammende Nervensäge.“
Sindelfinger Zeitung Mai 2015

Höchste Zeit

 

Mamas Liebling

Die Stuttgarter Künstlerin Ines Martinez ist ein Multi-Talent. Mit Gesang, Moderationen und Kabarett ist sie gut im Geschäft, aber als Mutter auch viel unterwegs. Ein Spagat, der für die Künstlerin nicht immer leicht zu stemmen ist.

Ob Swing, Bebop, Chansons oder Pop-Balladen – der dreistimmige Gesang der Honey Pie-Girls, versüßt mit ein bisschen Glitter und Glimmer und kräftigem Make-Up war einfach Kult. Aber alles hat ein Ende.

„Seit über zehn Jahren bin ich als Musik-Kabarettistin unterwegs. Nach elf Jahren Honey Pie war ich 2002 mit meiner 1. Show ‚Frosch am Hals‘ „soloreif“, blickt Ines Füldner zurück, die seither unter ihrem Künstlernamen Ines Martinez auftritt und damals sofort den Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2003 gewann.

In Degerloch ist Ines Martinez vor drei Jahren heimisch geworden. Die Achse Bahnhof – Degerloch – Flughafen für Sie geradezu ideal ist. Die Musik-Kabarettistin ist viel unterwegs. Heute Theaterhaus Stuttgart, Morgen Oper Leipzig, dann St. Pauli Theater Hamburg – so sehen die
Stationen von Ines Martinez aus.

Die Degerlocher Künstlerin ist gut beschäftigt. Auftritte mit dem „Wunderbaren Frauenchor“, den sie seit 18 Jahren leitet, Engagements mit der Wechseljahre-Revue „Heiße Zeiten“ ( Regie Gerburg Jahnke ), Moderationen wie zum Beispiel den Fachtag Mütterforum im vergangenen Jahr, Konzerte mit Liedern von Georg Kreisler und natürlich ihr aktuelles Kabarett-Programm „Mamas Liebling“. „Das Programm habe ich quasi beim Stillen geschrieben“, sagt Martinez und gibt gleichzeitig Einblicke in das Stück, das sie zu gegebener Zeit auch mal in ihrem Heimatort Degerloch aufführen will – er ist inzwischen ihr siebter Stadtbezirk in Stuttgart.

In „Mamas Liebling“ geht es um die klassische Mann-Frau-Beziehung, Väter- und Mütterrollen, Kind, Pubertät und Einbrüche, die es in dieser Konstellation eben gibt. In dem Stück will jeder an Mamas Brust, weil „der Kleine groß und der Große klein wird“, klärt Mama Ines auf. Mal witzig provokant, mal still anrührend entwickelte die Kabarettistin die sportlichen Herausforderungen des Alltags zu einem Stück, bei dem es ausreichend zu Lachen gibt.

Um sich von so viel Stress als Mutter und Künstlerin in heißen Zeiten zu erholen, joggt Ines Martinez immer wieder durch die Wälder auf der Waldau oder durch die Weinberge am Haigst. „Natur pur, dann bekomm ich die Birne wieder frei“. Wohl dem, der das vor der Haustür hat.
S.Hutt, Stuttgart Okt 2016

Hoch unterhaltsames Musikkabarett bot Ines Martinez mit ihrem aktuellen Programm „Mamas Liebling“ …. mit ironischem und humorvollem Augenzwinkern, mal temperamentvoll, mal einfühlsam sanft und nachdenklich! Martinez, selber Mutter eines fünfjährigen Sohnes, gab einen kuriosen und ironischen Einblick in das Leben einer alleinerziehenden Frau. Neben ihren witzigen schauspielerischen Darbietungen glänzte
Martinez. ganz besonders mit ihren musikalischen Einlagen, mit denen sie mit ausgezeichneter Stimme ein abwechslungsreiches Spektrum von Rock’n’Roll über Rap bis hin zu Chanson präsentierte.
Bad Mergentheimer Zeitung 29.01.2013